• Kevin Esser

Zion NP

Weniger als zwei Stunden südwestlich von Panguitch erreichten wir Springdale. Während unseres Aufenthalts in dieser touristischen und teuren Stadt besuchten wir den Zion National Park. Der berühmte Riverside Walk und der Narrows Trail sind wunderschön, aber auch etwas überfüllt. Zwischen diesen vielen Menschen hätte ich nicht erwartet, eine Schlange zu finden, aber Samira entdeckte eine Berg-Strumpfbandnatter (Thamnophis elegans vagrans) im Wasser. Am Parkeingang kann man klobige Neoprenstiefel und einen Wanderstock mieten, um im kalten Wasser zu laufen, aber wir haben das Geld gespart und sind mit unseren Turnschuhen in den Fluss gegangen... es war wirklich kalt, aber immer noch besser, als Geld für Leihausrüstung zu verschwenden oder diese coole Erfahrung auszulassen.


Virgin River
Virgin River
Sceloporus magister - Wüsten-Stachelleguan
Sceloporus magister - Wüsten-Stachelleguan
Lebensraum der Berg-Strumpfbandnatter
Lebensraum der Berg-Strumpfbandnatter
Thamnophis elegans vagrans - Berg-Strumpfbandnatter
Thamnophis elegans vagrans - Berg-Strumpfbandnatter
Narrows
Narrows
Narrow selfies
Narrow selfies

Entlang des Watchman Trails sahen wir viele Echsen. Gemeine Seitenfleckenleguane (Uta stansburiana) und Wüsten-Stachelleguane (Sceloporus magister) waren recht häufig anzutreffen. Ganz besonders habe ich mich über die Beobachtung von einem jungen, wunderschönen Mojave-Halsbandleguan (Crotaphytus bicinctores) gefreut.


Uta stansburiana - Gemeiner Seitenfleckenleguan
Uta stansburiana - Gemeiner Seitenfleckenleguan
Watchman
Watchman
Crotaphytus bicinctores - Mojave-Halsbandleguan
Crotaphytus bicinctores - Mojave-Halsbandleguan

Alles in allem ist der Zion-Nationalpark zwar ein wenig überlaufen, aber er ist trotzdem ein fantastischer Ort, der einzigartige und schöne Landschaften sowie sehr schöne Wanderwege bietet. Ich habe mich besonders über unsere Reptilienfunde gefreut.