• Kevin Esser

Portugal nochmal, Part I

Nach unserer sehr schönen Reise im Jahr 2020 waren wir sicher, dass wir irgendwann wieder nach Portugal reisen würden. Allerdings hätten wir nicht gedacht, dass es so bald schon passieren würde... doch mehrere Aspekte sprachen dafür.


Da wir zum ersten Mal mit unserem Baby unterwegs sind, kam für uns nur ein kurzer und direkter Flug in Frage. Die Jahreszeit war für die meisten anderen europäischen Länder etwas zu früh und es ist ein Vorteil, dass wir die Gegend schon relativ gut kennen. Außerdem ist die Algarve einfach wunderschön und immer eine Reise wert!



Pieris brassicae - Großer Kohlweißling
Pieris brassicae - Großer Kohlweißling
Podarcis virescens - Grüne Mauereidechse
Podarcis virescens - Grüne Mauereidechse
Podarcis virescens - Grüne Mauereidechse
Geduld hat dieses Portrait möglich gemacht
Es war recht kalt und windig
ruins

Während unserer ersten Reise nach Portugal haben wir zwei Hufeisennattern gesehen, aber beide verschwanden schnell in Steinmauern (keine Fotos).


Deshalb war ich ganz besonders froh über unsere erste Schlange auf dieser Reise:

Hemorrhois hippocrepis - Hufeisennatter
Hemorrhois hippocrepis - Hufeisennatter
Hemorrhois hippocrepis - Hufeisennatter

Wie üblich bestand unser Programm aus einer Mischung aus Strand- und Familienzeit sowie aus Wandern und Herping. In den Dünen und Hügeln in Küstennähe konnten wir einige tolle Reptilien finden. Zum Beispiel drei Arten, die wir beim letzten Mal verpasst haben: Maurische Netzwühle, Iberischer Walzenskink und eine Iberische Kapuzennatter.



Felsdetail
Felsdetail
Blanus cinereus - Maurische Netzwühle
Blanus cinereus - Maurische Netzwühle
 Iberian Worm Lizard - portrait
Das unterentwickelte Auge ist von Haut bedeckt
Chalcides bedriagai - Iberischer Walzenskink
Chalcides bedriagai - Iberischer Walzenskink
Chalcides bedriagai - Iberischer Walzenskink


Macroprotodon brevis - Iberische Kapuzennatter
Macroprotodon brevis - Iberische Kapuzennatter
Iberian False Smooth Snake - portrait

Als Wolken, starker Wind und Regen unseren Strandtag verdorben hatten, war meine Chance gekommen, nach Amphibien zu suchen. An dieser Stelle muss ich mich noch einmal bei Samira bedanken, die geduldig im Auto wartete und auf unser schlafendes Baby aufpasste, während ich in der Dunkelheit durch den Regen hetzte.


Ich fand mehrere Messerfüße, eine Kreuzkröte und einen riesigen Spanischen Rippenmolch.

Pelobates cultripes - Messerfuß
Pelobates cultripes - Messerfuß
Epidalea calamita - Kreuzkröte
Epidalea calamita - Kreuzkröte
Pleurodeles waltl - Spanischer Rippenmolch
Pleurodeles waltl - Spanischer Rippenmolch
Pleurodeles waltl - Spanischer Rippenmolch
Spanischer Rippenmolch, in situ
Pelobates cultripes - Messerfuß
Pelobates cultripes - Messerfuß

Als es sonnig und etwas wärmer war, nutzten wir die Gelegenheit, um nach Eidechsen zu suchen. Natürlich machten wir auf dem Weg nach Norden einen kleinen Umweg, um an der Atlantikküste Halt zu machen. Wir beobachteten einen knallharten Weißstorch auf einem Felsen inmitten der rauen See und genossen die beeindruckende Landschaft.


Mein Hauptziel war es, Iberische Smaragdeidechsen zu finden. Leider war es noch relativ kühl und windig. Das Gebiet, in dem wir unterwegs waren, sah vielversprechend aus und ich war mir fast sicher, dass die Iberischen Smaragdeidechsen hier vorkommen sollten. Nach einer Weile entdeckte ich auch die ersten Exemplare in den Büschen in der Nähe des Wassers. Diese hübschen Eidechsen waren ziemlich verborgen und scheu, aber mit etwas Geduld konnte ich mich ihnen gut nähern.


Portugal Strand

Ciconia ciconia - Weißstorch
Ciconia ciconia - Weißstorch
Habitat - Lacerta schreiberi

Lacerta schreiberi - Iberische Smaragdeidechse, Weibchen
Lacerta schreiberi - Iberische Smaragdeidechse, Weibchen
Suchbild
gefunden?
Lacerta schreiberi - Iberische Smaragdeidechse, Männchen
Lacerta schreiberi - Iberische Smaragdeidechse, Männchen
Meine beiden Ladies
Meine beiden Ladies