• Kevin Esser

Frühling in Deutschland - Reptilien

Der Frühling ist auch eine super Zeit, um in Europa Reptilien zu beobachten. Die Blindschleiche (Anguis fragilis) ist in meiner Region das am häufigsten vorkommende Reptil, und sie war das erste, das ich dieses Jahr gefunden habe. Viel Geduld war nötig, um eine Porträtaufnahme einer recht scheuen Waldeidechse (Zootoca vivipara) zu machen.


Anguis fragilis - Blindschleiche
Anguis fragilis - Blindschleiche
Zootoca vivipara - Waldeidechse
Zootoca vivipara - Waldeidechse

Die Äskulapnatter (Zamenis longissimus) ist in Deutschland sehr selten. Es gibt nur wenige isolierte und kleine Populationen im Land, und ich habe das Glück, mitten in einer dieser Populationen zu leben. In diesem Frühjahr konnte ich drei Jungtiere finden. Junge Äskulapnattern haben eine wunderschöne Zeichnung und werden manchmal mit Ringelnattern verwechselt!


Zamenis longissimus - Äskulapnatter, juvenil
Zamenis longissimus - Äskulapnatter, juvenil
Zamenis longissimus - Äskulapnatter, juvenil
Zamenis longissimus - Äskulapnatter, juvenil

Die Sonne war schon weg, als ich ein Paar Zauneidechsen (Lacerta agilis) sah, die noch immer auf einem Baumstamm herumhingen. Was die Ringelnattern (Natrix natrix) betrifft, war 2020 bereits ein erfolgreiches Jahr. Ich habe einige dieser guten Schwimmer an verschiedenen Seen und Teichen beobachten können.


Lacerta agilis - Zauneidechse, Weibchen
Lacerta agilis - Zauneidechse, Weibchen
Lacerta agilis - Zauneidechse, Männchen
Lacerta agilis - Zauneidechse, Männchen
Natrix natrix - Ringelnatter
Natrix natrix - Ringelnatter

Samira hat das meiner Meinung nach verborgenste Reptil Deutschlands gefunden, eine sehr hübsche Schlingnatter (Coronella austriaca)... der perfekte Abschluss für den diesjährigen Frühling.


Coronella austriaca - Schlingnatter
Coronella austriaca - Schlingnatter